Fünfter HDT-Standort fertiggestellt

Niedrige Zölle, hohe Flexibilität, logistische Vorteile – die Pluspunkte, bei der Produktion auf „Made in Europe“ zu setzen, sind vielseitig. Nicht zuletzt, um den verschiedensten Anforderungen des Marktes Rechnung zu tragen, hat sich die HDT im vergangenen Jahr dazu entschlossen, eine neue Produktionsstätte im serbischen Svilajnac zu errichten. Nun wurde der Bau des 1200 Quadratmeter großen HDT-Werks auf dem ein Hektar umfassenden, firmeneigenen Grundstück abgeschlossen.

Dragan Stajic, Verantwortlicher für die HDT in Serbien, nahm Ende Juni den Neubau offiziell ab. Unmittelbar im Anschluss stellte die Stadt Svilajnac die behördliche Produktions-Genehmigung aus. Dank guter Kontakte zu einer hervorragend organisierten lokalen Verwaltung ist der Beitritt zur Freihandelszone zum 1. August zum Greifen nahe. Noch im Spätsommer sollen die Zertifizierungen nach ISO 9001 (SGS) und Produktsicherheit (CSA) abgeschlossen sein. Der baldigen Produktionsaufnahme am inzwischen fünften HDT-Standort steht somit fast nichts mehr im Wege.

„In Svilajnac planen wir zunächst die Fertigung von Installations- und Gerätetestern sowie von Messgeräten, bei denen eine entwicklungsnahe Produktion von Nutzen ist“, erläutert Dragan Stajic einen weiteren Vorteil des neuen Standorts. „Darüber hinaus realisieren wir niedrigste Kosten durch die Nutzung bestehender Lieferketten vor allem aus Asien und den Vorteil osteuropäischer Stundensätze.“

Bereits seit Anfang des Jahres produziert die HDT in ihren bisherigen Räumlichkeiten in Belgrad. Sämtliche Produktionsschritte werden nun sukzessive nach Svilajnac verlegt. SAP, das von der Beha-Gruppe weltweit verwendete ERP-System, konnte bereits 2019 in Serbien eingeführt werden und ist bereits jetzt eine wertvolle Hilfe bei Einkauf, Planung und Produktion.

 

Weitere informationen zu den Installations- und Gerätetestern der HDT finden Sie hier:

https://www.hdt-electronic.com/produkte/installationstester/

https://www.hdt-electronic.com/produkte/geraetetester/